Den Vereinszielen dienen u.a. gelegentliche Exkursionen und Vorträge für unsere 150 Mitglieder und ihre Gäste.

 

Der Verein gliedert sich in folgende 5 Abteilungen

Handwerksmuseum Horneburg

Regionalmuseum für Ausspann, Fuhrwesen und zugehöriges Handwerk

Fotogruppe Horneburg

Das neueste Mitglied im Heimatverein Horneburg ist die Fotogruppe Horneburg.

… lesen Sie hier weiter …

 

 

 

 

 

 

 

Präsenzbibliothek

 

Ziel ist die Erfassung und Beschaffung wesentlicher wissenschaftlicher Veröffentlichungen einschließlich aktueller Findbücher und Kirchenbuchabschriften umliegender Archive zur Erleichterung eigener Geschichts- und Heimatforschung des Elbe-Weserdreiecks (ehem. Herzogtum Bremen und Verden) vor Ort.

Beheimatet im Handwerksmuseum.

… lesen Sie hier weiter ….

Regionalgeschichtliches Archiv

 

Das Archiv sammelt und ordnet laufend Akten, Urkunden, Zeitungsartikel und Beschreibungen aus dem Samtgemeindebereich, den örtlichen Firmen, Vereinen und Verbänden.

Sie finden im Archiv auch das Material (nur Flachware) aller vom Heimatverein erarbeiteten regionalgeschichtlichen Ausstellungen.

Beheimatet im Handwerksmuseum.

 

 

 

 

 

 

Weitere Dokumentationen und Veröffentlichungen finden Sie auf den Seiten des Handwerksmuseums

Vorsitzender: Ulrich Amthor, Am Stühbusch 40, 21640 Nottensdorf, Tel.: 04163 / 5440

Stellvertreter: Hans-Jürgen von Maercker, Bei der Fischtreppe 16, 21614 Buxtehude, Tel.: 04161 / 732 70 28

Kassenführerin: Brigitte Tharann, Vor der Mühle 3, 21640 Horneburg, tel.: 04163 / 82035


Vereinszwecke:

  1. Förderung der Pflege und Erhaltung von Kulturwerten
  2. Heimat- und Geschichtsforschung
  3. Förderung des Denkmalschutzes
  4. Förderung kultureller Veranstaltungen

Der Verein ist anerkannt gemeinnützig.


Die Sammlungstätigkeit im Heimatverein Horneburg und Umgebung e.V. begann 1984 unter maßgeblicher Leitung des Horneburger Tischlermeisters Hannes Dähnke. Exponate und Flachware aus Horneburger Familien gelangten über persönliche Kontakte an den gerade gegründeten Heimatverein. 1986 wurde der Verein von Gemeindedirektor Frank Heinrich gebeten, zur in Horneburg geplanten Kreishandwerkswoche eine Ausstellung im Rathaus vorzubereiten. Das Ergebnis war eine reichhaltige, liebevoll aus dem personlichen Besitz der örtlichen Handwerkerfamilien und -häusern stammende Dokumentation der hiesigen Handwerkstradition. Eine Besonderheit dieser und vieler folgender, von Hannes Dähnke gestallteter Ausstellungen war, dass sich jede von ihnen durch weitere Leihgaben und Schenkungen im Laufe der Zeit vergrößerte und veränderte.

… lesen Sie hier weiter …